Guter 5. Platz unter Top Teams in Kaufbeuren am 21.01.2018

Zum Haumayr Cup reisten die Jungs um die Trainer Ingo Henn und Oliver Hindelang am Sonntag nach Kaufbeuren. 12 Team versuchten den Cup für sich zu Entscheiden. Darunter der Gastgeber und Bayern München mit jeweils 2 Mannschaften, FC Stätzling, SV Planegg-Krailling, SV Heiligkreuz, JFG Ostallgäu Nord, FC Sonthofen, JFG Lechrain und SV Wacker München.

 

Gegen den SV Heiligkreuz ging es im ersten Spiel. Für die U14 war es das erste Turnier nach reinen Futsal-Regeln. Hoch konzentriert gingen sie zur Sache und erspielten sich einige Chancen. Nach 10 Minuten stand es 3:0.

 

Etwas schwerer taten sie sich dann gegen die 2. Mannschaft von Kaufbeuren. In einem sehr umkämpften Spiel schaffte keiner die Chancen zu nutzen. In den letzten Minuten gelang den Drachen dann doch noch ein durchgekommen zum 1:0 Sieg.

 

Der nächste Gegner war die Bayernliga-Mannschaft vom FC Stätzling. Für Murnau war das Ziel, die taktisch sehr gut agierende Abwehr zu überwinden. Völlig in die eigene Hälfte zurückgezogen, wartete die Schwaben nur auf einem Fehler der Gegner. Mit einem überlupfen der kompletten Ketten wurde diese Vorhaben versucht. Leider ohne Erfolg. Eine Ecke brachte dann die Führung für den FC und die erste Niederlage für die Drachen.

 

Eine weitere schwere Aufgabe dann im nächsten Gruppenspiel. Hier ging es gegen die U14 des Rekordmeisters, FC Bayern München 1. Die individuelle Klasse jedes Einzelnen taten sich die jungen Drachen schwer, noch dazu kam die körperliche Überlegenheit. Mit einem achtbaren Ergebnis, einer 3:0 Niederlage war der Platz im Halbfinale weg.

 

Im letzten Spiel ging es nur noch um den dritten Platz in dieser schweren Gruppe. Gegner hier die SV Planegg-Krailling. Von Beginn an bestimmten die Murnauer das Geschehen auf den Platz und gewannen sicher mit 3:0.

 

Nun ging es im Spiel um Platz 5 gegen den 1. FC Sonthofen, ein U15 BOL Team. Sehr konzentriert und mit dem Willen das Turnier als Fünfter zu beenden. Bereits nach 90 Sekunden die Führung und nur wenig später dann gleich das 2:0. So verwalteten sie diese Führung sicher bis zum Schlusspfiff.

 

 

Als Fünfter in dem hochklassigen Turnier konnte man zufrieden die Heimreise antreten. Nur durch Niederlagen, gegen die beiden Finalteilnehmer, den FC Bayern München (Turniersieger) und den FC Stätzling war man auch im Vergleich mit den „Großen“ vorne mit dabei.

ISAR MOOS Cup Sieger 2018 – TSV 1865 Murnau

Am Samstagabend fuhren die Drachen nach Freising, zu einem reinen U14 Turnier.

Teilnehmer waren in der

Gruppe A:

FC Eintracht München, SV Weichs, SG Team Isar-Moos, TSV Murnau

Gruppe B:

SG Eichenfeld, FC Schwabing, SV Planegg-Krailling, SV Vötting

 

Es wurde nach den alten Hallenregeln mit Seitenbande, großen Toren und einem Futsal-Ball gespielt.

Die Zielstellung des U14 Turniers, bei sehr sympathischen Gastgebern, war allen klar.

Der 3.Titel in dieser Hallensaison sollte erreicht werden.

 

Der spätere Finalist SV Weichs, welcher nach unserem Spiel alle seine Gruppenspiele souverän gemeistert hat, wurde im ersten Gruppenspiel von Beginn an extrem unter Druck gesetzt und fand dagegen keine Lösungen. Die Murnauer konnten durch sehr gutes Kombinationsspiel mit perfekten Positionswechseln überzeugen und gewannen ihr erstes Spiel deutlich überlegen mit 5:1.

 

Gut, dass die Mannschaft gleich im ersten Spiel ein Tor aus der Umschaltbewegung einstecken musste. Daraus konnten die Burschen ihre Lehren ziehen. Es sollte das letzte Gegentor des Abends für den Torwart und seine Vordermänner bleiben.

 

In sehr professionellen Auftritten wurden in den weiteren Gruppenspielen mit deutlichen Siege gegen Eintracht München (6:0) und den Gastgeber SG Isar-Moos (5:0) der Gruppensieg erreicht.

 

Auch der FC Schwabing, der im Halbfinale den SV Planegg besiegte, konnte die Jungdrachen nicht von Ihrem Weg abbringen. Der Gegner im Halbfinale wurde erneut bereits

in der ersten Minute eiskalt erwischt. Mit einem toll herausgespielten Treffer ging man mit 1:0 in Führung und zeigte auch danach wenig Gnade für die sehr körperbetont spielenden Schwabinger. Am Ende stand ein hochverdientes 5:0 nach dem besten Spiel des Turniers zu buche. Der Einzug in das Finale war perfekt.

 

Um Punkt 21.00 Uhr wurde das Finale gegen den SV Weichs angepfiffen. Die Murnauer traten ohne jede Aufregung extrem dominant auf. Da die Weichser jedoch nur das Ziel hatten, aus einer sehr kompakten Defensive heraus, von einer Umschaltsituation zu profitieren, dauerte es 4 Minuten, bis der Knoten platzte und die verdiente Führung erzielt wurde. Kurz vor Ende folgte, nach einigen kritischen Torchancen der Gegner, das befreiende 2:0.
Perfekt umgesetzt wurde somit die Vorgabe und mit dem dritten Turniersieg in der Tasche konnte die Heimreise angetreten werden.

F2-Turnier in Hausham am 20.01.18

Zu viele Unentschieden: Platz 3 für die F-Jugend des TSV Murnau 1865

 

Die SG Hausham rief, doch nicht alle kamen und so fand das Turnier mit fünf statt sieben Teilnehmern im Hin- und Rückrundenmodus statt. Unser TSV startete feldüberlegen, jedoch torarm mit zwei 1:0-Erfolgen gg.  den SV Waakirchen und die TSG Pasing, sowie zwei Unentschieden gegen den Gastgeber Hausham (1:1) und den DJK Sportbund München (0:0). Dies bedeutete Platz 2 nach der Vorrunde.

Einem klaren 3:0 gg. Waakirchen folgte eine unnötige 0:2-Niederlage gg. Pasing. Nachdem auch gegen Hausham kein Sieg gelang (0:0), brachte das abschließende 2:1 gegen den DJK SB keine Ergebnisverbesserung mehr und der TSV Murnau schloss auf dem 3. Platz ab, punktgleich mit der TSG Pasing auf Rang 2 und nur 2 Punkte hinter dem Sieger SG Hausham, der sich von Spiel zu Spiel gesteigert hatte. Der TSV Murnau konnte jedoch erhobenen Hauptes die Heimfahrt antreten, denn lediglich die Chancenverwertung verhinderte eine bessere Platzierung – die Abwehrleistung war tadellos.

 

Aufstellung:  Christof Olgemöller (Tor), Luca Antic (3 Tore), Silviyan Georgiev (2), Oskar Höfel, Samuel Kustner, Ryan Kutz, Dilara Mutlu (1), Jakob Schorer (2); Trainer: Markus Saam

BFV Hallenkreisturnier F-Junioren in Obersöchering, 09.12.17

2. Platz für den TSV Murnau 1865

 

Beflügelt vom Turniersieg in Huglfing startete unsere F2-Mannschaft mit einem 3:0 Auftaktsieg gegen den BSC Oberhausen. Im 2. Spiel geriet der TSV Murnau nach wenigen Sekunden in Rückstand, kam aber schnell zurück und überrollte den SV Eschenlohe mit 7:1.

 

Leider hatten die Murnauer damit ihr Pulver verschossen. Trotz guter Abwehrleistungen und überlegener Spielführung gelang der nötige 3. Sieg nicht. Es hieß zweimal 0:0 gegen die SG Eberfing/Söchering, sowie den späteren Turniersieger WSV Unterammergau. Dies brachte unserem tapfer kämpfenden Team den 2. Platz in der Abschlusstabelle ein.

 

Aufstellung:  Christof Olgemöller (Tor), Julian Augat (1), Silviyan Georgiev (4), Oskar Höfel, Philipp Kubenka (1), Samuel Kustner (1), Ryan Kutz (3), Dilara Mutlu, Jakob Schorer

F2/3-Turnier in Huglfing am 26.11.17

1. Platz für den TSV Murnau 1865

Nach dem unglücklich im Elfmeterschießen verlorenen Finale vom vergangenen Wochenende in Benidiktbeuern zeigte die 2. Mannschaft der Murnauer F-Jugend bereits im ersten Spiel der Gruppenphase was sie sich vorgenommen hatte und gewann deutlich 6:0 gegen den TSV Weilheim. Weitere klare Siege gegen den Ausrichter SC Huglfing mit 4:0 und den SV Söchering mit 3:0 folgten.

Somit war der Gruppensieg unangefochten unter Dach und Fach und das sogar ohne Gegentor! Der Gegner im Halbfinale war ausgerechnet die F3-Mannschaft unseres TSV Murnau. Nach schneller 3:0 Führung der F2 gestaltete die wendige F3 das Spiel ausgeglichener und kam bis auf ein Tor heran – für mehr reichte es allerdings nicht mehr. Für sie endete das Turnier leider mit dem 4. Platz.

Die F2-Mannschaft fand als Gegner im Endspiel erneut den SC Huglfing vor, der sich diesmal aber nicht mehr so einfach bezwingen lassen wollte wie in der Vorrunde und schnell mit 1:0 in Führung ging. Murnau zeigte sich in Folge jedoch schwungvoller, es gelang allerdings zunächst nicht, die Überlegenheit in Torerfolge umzumünzen – erst 3 Minuten vor Schluss konnte der Ausgleich erzielt werden. Unser TSV wollte nun mit aller Macht ein erneutes Elfmeterschießen vermeiden und hatte Erfolg. Nahezu pausenlose Angriffe führten 15 Sekunden vor dem Abpfiff zum 2:1 und damit zum hoch verdienten Turniersieg.

Aufstellung:  Christof Olgemöller (Tor), Julian Augat, Silviyan Georgiev, Lukas Hausner, Oskar Höfel, Samuel Kustner, Ryan Kutz, Dilara Mutlu

Murnauer U14 gewinnt sensationell das U15 BOL / Bayernligaturnier beim FC Deisenhofen

Zu einem weiteren BOL / Bayernliga Turnier reisten die 2004er Jungdrachen nach Oberhaching. Mit 10 Team veranstaltete dort der FC Deisenhofen dieses hochklassig besetzte Turnier. Teilnehmer Gruppe A: FC Deisnehofen, TSV Milbertshofen, SpVgg Landshut, Tus Raubling, FC Stern München

Gruppe B: FC Ingolstadt 04, SC München, SC Baldham-Vaterstetten, TSV Murnau, FC Deisenhofen 2.

 

Im ersten Spiel ging es gegen das BOL Team vom SC München. Sehr konzentriert hatten die Murnauer einen guten Start. Bereits nach zwei Minuten gingen sie in Führung und gaben diese nicht mehr her. Zahlreche Chancen blieben leider ungenutzt.

 

Gegen den 2003er Nachwuchs des FC Ingolstadt bestritten die Murnauer ihr zweites Spiel. Nach einem Rückstand wollten es die Jungs vom Trainer Ingo Henn erst recht wissen und spielten auf Augenhöhe mit dem Bundesliganachwuchs. Der Ausgleich war total verdient. Die in Unterzahl spielten Murnauer kassierten dann das 1:2. Ein Lattenschuss des Torwarts brachte fast den Ausgleich. Dieser wurde dann wenig Zeit später auch erzielt. Das Siegtor für Murnau wurde in der letzten Sekunde nicht gewertet, da der Freistoß nicht indirekt ausgeführt wurde.

 

Wie schon im letzten Spiel ging der Gegner FC Deisenhofen 2 in Führung. Murnau versuchte den Ball wieder laufen zu lassen und hatte zahlreiche Chancen. Zurecht dann der Ausgleich und kurz vor Ende der Partie dann noch der Führungstreffer zum 2:1 Sieg.

 

Im letzten Vorrundenspiel musste ein Punkt zum Erreichen des Halbfinales erreicht werden. Gegner, wie schon letzte Woche, war der SC Baldham-Vaterstetten. In diesem Spiel mussten die Drachen wieder einen frühen Rückstand hinterherlaufen. Und wieder kämpften sie weiter und holten sich den verdienten Ausgleich. So standen sie, in dieser schweren Gruppe sicher im Halbfinale.

 

Im ersten Halbfinale standen sich die SpVgg Landshut und der TSV Murnau gegenüber. Die Staffelseer machten von Anfang mächtig Druck und gingen auch bald in Führung. Zur Hälfte der Spielzeit verschossen sie auch noch einen Neunmeter. Sie kämpften weiter und erhöhten nach einer Ecke zur 2:0 Führung. Landshut schoss in der letzten Sekunde noch den Anschlusstreffer. Im zweitem Halbfinale bezwang der TSV Milbertshofen den FC Ingolstadt im Neunmeter Schießen.

 

So trafen im Finale die 2004er von Murnau und die 2003er Bayernliga Mannschaft des TSV Milbertshofen aufeinander. Ein Spiel auf Augenhöhe sahen die Zuschauer. Murnau vermied es, sich auf Zweikämpfe gegen die körperlich Überlegen Münchner einzulassen. So lief der Ball gut durch die eigenen Reihen. Ein langer Querpass brachte sogar die Führung. Zwei Minuten vor Schluss dann noch der glückliche Ausgleich. Die Entscheidung musste vom Punkt fallen. Alle drei Schützen verwandelten ihre Neunmeter sicher. Nun mussten die beiden Torhüter gegeneinander antreten. Milbertshofen hatte den ersten Versuch und der Murnauer Torhüter parierte den Schuss mit dem Fuß. Jetzt musste er „nur“ noch selbst verwandeln. Vollkommene Ruhe in der Halle, als der Torwart zum Schuss anlief und sicher verwandelte. Die Freude auf Seite der Murnauer war reisen groß. Ein Sieg gegen eine Bayernligamannschaft und gleichzeitig auch der Turniersieg – unglaublich.

E4 lässt das Jahr beim Kegeln ausklingen

Guter 5. Platz unter Top Teams in Kaufbeuren am 21.01.2018

Zum Haumayr Cup reisten die Jungs um die Trainer Ingo Henn und Oliver Hindelang am Sonntag nach Kaufbeuren. 12 Team versuchten den Cup für sich zu Entscheiden. Darunter der Gastgeber und Bayern München mit jeweils 2 Mannschaften, FC Stätzling, SV Planegg-Krailling, SV Heiligkreuz, JFG Ostallgäu Nord, FC Sonthofen, JFG Lechrain und SV Wacker München.

 

Gegen den SV Heiligkreuz ging es im ersten Spiel. Für die U14 war es das erste Turnier nach reinen Futsal-Regeln. Hoch konzentriert gingen sie zur Sache und erspielten sich einige Chancen. Nach 10 Minuten stand es 3:0.

 

Etwas schwerer taten sie sich dann gegen die 2. Mannschaft von Kaufbeuren. In einem sehr umkämpften Spiel schaffte keiner die Chancen zu nutzen. In den letzten Minuten gelang den Drachen dann doch noch ein durchgekommen zum 1:0 Sieg.

 

Der nächste Gegner war die Bayernliga-Mannschaft vom FC Stätzling. Für Murnau war das Ziel, die taktisch sehr gut agierende Abwehr zu überwinden. Völlig in die eigene Hälfte zurückgezogen, wartete die Schwaben nur auf einem Fehler der Gegner. Mit einem überlupfen der kompletten Ketten wurde diese Vorhaben versucht. Leider ohne Erfolg. Eine Ecke brachte dann die Führung für den FC und die erste Niederlage für die Drachen.

 

Eine weitere schwere Aufgabe dann im nächsten Gruppenspiel. Hier ging es gegen die U14 des Rekordmeisters, FC Bayern München 1. Die individuelle Klasse jedes Einzelnen taten sich die jungen Drachen schwer, noch dazu kam die körperliche Überlegenheit. Mit einem achtbaren Ergebnis, einer 3:0 Niederlage war der Platz im Halbfinale weg.

 

Im letzten Spiel ging es nur noch um den dritten Platz in dieser schweren Gruppe. Gegner hier die SV Planegg-Krailling. Von Beginn an bestimmten die Murnauer das Geschehen auf den Platz und gewannen sicher mit 3:0.

 

Nun ging es im Spiel um Platz 5 gegen den 1. FC Sonthofen, ein U15 BOL Team. Sehr konzentriert und mit dem Willen das Turnier als Fünfter zu beenden. Bereits nach 90 Sekunden die Führung und nur wenig später dann gleich das 2:0. So verwalteten sie diese Führung sicher bis zum Schlusspfiff.

 

 

Als Fünfter in dem hochklassigen Turnier konnte man zufrieden die Heimreise antreten. Nur durch Niederlagen, gegen die beiden Finalteilnehmer, den FC Bayern München (Turniersieger) und den FC Stätzling war man auch im Vergleich mit den „Großen“ vorne mit dabei.

mehr lesen

ISAR MOOS Cup Sieger 2018 – TSV 1865 Murnau

Am Samstagabend fuhren die Drachen nach Freising, zu einem reinen U14 Turnier.

Teilnehmer waren in der

Gruppe A:

FC Eintracht München, SV Weichs, SG Team Isar-Moos, TSV Murnau

Gruppe B:

SG Eichenfeld, FC Schwabing, SV Planegg-Krailling, SV Vötting

 

Es wurde nach den alten Hallenregeln mit Seitenbande, großen Toren und einem Futsal-Ball gespielt.

Die Zielstellung des U14 Turniers, bei sehr sympathischen Gastgebern, war allen klar.

Der 3.Titel in dieser Hallensaison sollte erreicht werden.

 

Der spätere Finalist SV Weichs, welcher nach unserem Spiel alle seine Gruppenspiele souverän gemeistert hat, wurde im ersten Gruppenspiel von Beginn an extrem unter Druck gesetzt und fand dagegen keine Lösungen. Die Murnauer konnten durch sehr gutes Kombinationsspiel mit perfekten Positionswechseln überzeugen und gewannen ihr erstes Spiel deutlich überlegen mit 5:1.

 

Gut, dass die Mannschaft gleich im ersten Spiel ein Tor aus der Umschaltbewegung einstecken musste. Daraus konnten die Burschen ihre Lehren ziehen. Es sollte das letzte Gegentor des Abends für den Torwart und seine Vordermänner bleiben.

 

In sehr professionellen Auftritten wurden in den weiteren Gruppenspielen mit deutlichen Siege gegen Eintracht München (6:0) und den Gastgeber SG Isar-Moos (5:0) der Gruppensieg erreicht.

 

Auch der FC Schwabing, der im Halbfinale den SV Planegg besiegte, konnte die Jungdrachen nicht von Ihrem Weg abbringen. Der Gegner im Halbfinale wurde erneut bereits

in der ersten Minute eiskalt erwischt. Mit einem toll herausgespielten Treffer ging man mit 1:0 in Führung und zeigte auch danach wenig Gnade für die sehr körperbetont spielenden Schwabinger. Am Ende stand ein hochverdientes 5:0 nach dem besten Spiel des Turniers zu buche. Der Einzug in das Finale war perfekt.

 

Um Punkt 21.00 Uhr wurde das Finale gegen den SV Weichs angepfiffen. Die Murnauer traten ohne jede Aufregung extrem dominant auf. Da die Weichser jedoch nur das Ziel hatten, aus einer sehr kompakten Defensive heraus, von einer Umschaltsituation zu profitieren, dauerte es 4 Minuten, bis der Knoten platzte und die verdiente Führung erzielt wurde. Kurz vor Ende folgte, nach einigen kritischen Torchancen der Gegner, das befreiende 2:0.
Perfekt umgesetzt wurde somit die Vorgabe und mit dem dritten Turniersieg in der Tasche konnte die Heimreise angetreten werden.

mehr lesen

F2-Turnier in Hausham am 20.01.18

Zu viele Unentschieden: Platz 3 für die F-Jugend des TSV Murnau 1865

 

Die SG Hausham rief, doch nicht alle kamen und so fand das Turnier mit fünf statt sieben Teilnehmern im Hin- und Rückrundenmodus statt. Unser TSV startete feldüberlegen, jedoch torarm mit zwei 1:0-Erfolgen gg.  den SV Waakirchen und die TSG Pasing, sowie zwei Unentschieden gegen den Gastgeber Hausham (1:1) und den DJK Sportbund München (0:0). Dies bedeutete Platz 2 nach der Vorrunde.

Einem klaren 3:0 gg. Waakirchen folgte eine unnötige 0:2-Niederlage gg. Pasing. Nachdem auch gegen Hausham kein Sieg gelang (0:0), brachte das abschließende 2:1 gegen den DJK SB keine Ergebnisverbesserung mehr und der TSV Murnau schloss auf dem 3. Platz ab, punktgleich mit der TSG Pasing auf Rang 2 und nur 2 Punkte hinter dem Sieger SG Hausham, der sich von Spiel zu Spiel gesteigert hatte. Der TSV Murnau konnte jedoch erhobenen Hauptes die Heimfahrt antreten, denn lediglich die Chancenverwertung verhinderte eine bessere Platzierung – die Abwehrleistung war tadellos.

 

Aufstellung:  Christof Olgemöller (Tor), Luca Antic (3 Tore), Silviyan Georgiev (2), Oskar Höfel, Samuel Kustner, Ryan Kutz, Dilara Mutlu (1), Jakob Schorer (2); Trainer: Markus Saam

BFV Hallenkreisturnier F-Junioren in Obersöchering, 09.12.17

2. Platz für den TSV Murnau 1865

 

Beflügelt vom Turniersieg in Huglfing startete unsere F2-Mannschaft mit einem 3:0 Auftaktsieg gegen den BSC Oberhausen. Im 2. Spiel geriet der TSV Murnau nach wenigen Sekunden in Rückstand, kam aber schnell zurück und überrollte den SV Eschenlohe mit 7:1.

 

Leider hatten die Murnauer damit ihr Pulver verschossen. Trotz guter Abwehrleistungen und überlegener Spielführung gelang der nötige 3. Sieg nicht. Es hieß zweimal 0:0 gegen die SG Eberfing/Söchering, sowie den späteren Turniersieger WSV Unterammergau. Dies brachte unserem tapfer kämpfenden Team den 2. Platz in der Abschlusstabelle ein.

 

Aufstellung:  Christof Olgemöller (Tor), Julian Augat (1), Silviyan Georgiev (4), Oskar Höfel, Philipp Kubenka (1), Samuel Kustner (1), Ryan Kutz (3), Dilara Mutlu, Jakob Schorer

F2/3-Turnier in Huglfing am 26.11.17

1. Platz für den TSV Murnau 1865

Nach dem unglücklich im Elfmeterschießen verlorenen Finale vom vergangenen Wochenende in Benidiktbeuern zeigte die 2. Mannschaft der Murnauer F-Jugend bereits im ersten Spiel der Gruppenphase was sie sich vorgenommen hatte und gewann deutlich 6:0 gegen den TSV Weilheim. Weitere klare Siege gegen den Ausrichter SC Huglfing mit 4:0 und den SV Söchering mit 3:0 folgten.

Somit war der Gruppensieg unangefochten unter Dach und Fach und das sogar ohne Gegentor! Der Gegner im Halbfinale war ausgerechnet die F3-Mannschaft unseres TSV Murnau. Nach schneller 3:0 Führung der F2 gestaltete die wendige F3 das Spiel ausgeglichener und kam bis auf ein Tor heran – für mehr reichte es allerdings nicht mehr. Für sie endete das Turnier leider mit dem 4. Platz.

Die F2-Mannschaft fand als Gegner im Endspiel erneut den SC Huglfing vor, der sich diesmal aber nicht mehr so einfach bezwingen lassen wollte wie in der Vorrunde und schnell mit 1:0 in Führung ging. Murnau zeigte sich in Folge jedoch schwungvoller, es gelang allerdings zunächst nicht, die Überlegenheit in Torerfolge umzumünzen – erst 3 Minuten vor Schluss konnte der Ausgleich erzielt werden. Unser TSV wollte nun mit aller Macht ein erneutes Elfmeterschießen vermeiden und hatte Erfolg. Nahezu pausenlose Angriffe führten 15 Sekunden vor dem Abpfiff zum 2:1 und damit zum hoch verdienten Turniersieg.

Aufstellung:  Christof Olgemöller (Tor), Julian Augat, Silviyan Georgiev, Lukas Hausner, Oskar Höfel, Samuel Kustner, Ryan Kutz, Dilara Mutlu