<div style="background-color: none transparent;"> <a href="http://www.rsspump.com/?web_widget/rss_ticker/news_widget" title="News Widget">News Widget</a> </div>

Turniersieg für den Jahrgang 2010

Am Sonntag den 4 Dezember hat der BCF Wofrathshausen zum Nikolaus Turnier geladen. Die Jungs des  des TSV  Murnau, Jahrgang 2010 unter der Trainer Leitung von Neno Miletic, Stefan Bartl und Dennis Destek haben dieses mit einerstarken Leistung  für sich entschieden. Trotz des einen oder anderen krankheitsbedingten Ausfalls der kleinen Kickern, gelang es unserem Nachwuchs vier der fünf Spiele für sich zu gewinnen und eines mit einem Unentschieden zu beenden. Dank der mitgereisten Eltern die eine donnernde Fangemeinde bildeten, sowie dem engagierten Trainergespann Neno Miletic und Stefan Bartl am Rand des Spielfeldes marschierten unsere 8 mitgereisten Spieler mit überzeugender Leistung zum Sieg. 
Der Höhepunkt des erfolgreichen Tages war jedoch am Ende die Pokalübergabe durch den Nikolaus persönlich, was alle trotz großer Aufregung über den Sieg verstummen ließ. 

U13: Im Heimspiel ohne Punkte gegen den SC FFB

TSV Murnau – SC Fürstenfeldbruck 1:3

 

 

Zum vorletzten Heimspiel der Hinrunde war ein „alter“ Bekannte zu Gast an der Poschinger Allee, der SC Fürstenfeldbruck. In einigen Begegnungen standen sich die beiden Teams in der Vergangenheit schon gegenüber.

 

Murnau erwischte einen super Start in die Partie. Bereits in der ersten Minute gingen die Drachen, nach der Balleroberung im gegnerischen Strafraum, in Führung. David Köhler verwandelte sicher zum 1:0. Ein Großchance, in der 24. Minute, wurde leider von den Drachen zu leichtsinnig vergeben. Kurz vor der Halbzeit stellte der Schiedsrichter, nach einer Unsportlichkeit, einen Brucker Spieler vom Feld.

 

Nach der Pause kamen die Gäste besser ins Spiel. Nach einigen Wechseln taten sich die Drachen schwer an die gute erste Halbzeit an zu knüpfen. Ein Freistoß über das halbe Feld mit anschließenden Kopfball brachte den Ausgleich zum 1:1 in der 41. Minute. Bruck versuchte mit langen Bällen das Spiel zu machen. Einige Abstimmungsfehler brachte sogar die Führung für den SC. Murnau war bemüht den Rückstand noch aufzuholen. Viel gelang ihnen aber nicht. Kurz vor Schluss pfiff der Schiedsrichter auch noch Strafstoß gegen den TSV.  Ohne Chance für den Murnauer Torwart  wurde dieser dann sicher zum 1:3 Endstand verwandelt.

Spielbericht der C 2 vom TSV Murnau 27.11.16

 

 

TSV Murnau C 2 - SV Eurasburg/Beuerberg C 1 0 : 0 (0:0)

 

Nach der 1:6 Niederlage im Pokal gegen die SV vor einigen Wochen starteten die Drachen mit einer veränderten Taktik. Es galt den 54 Tore Sturm der Gäste auszuschalten. In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer ein rasantes schnelles Spiel von beiden Seiten. Murnau hatte technische Vorteile, der Gegner die Körperlichen. Einem Murnauer Treffer wurde, wegen Abseits, die Anerkennung verwehrt. Auch die zweite Hälfte bleib spannend bis zum Schluss. Diesmal hatte Murnau das Glück, dass dem Gegner ein Treffer wegen Abseits aberkannt wurde.

 

Ein Kompliment an die Murnauer Defensivleistung, die keinen Treffer zuließ. Die Punkteteilung entsprach dem Spiel.

E-Jugend:Zwei Mal Podest mit Sensationssieg für den TSV !!

Heiß und unglaublich spannend ging es her im Huglfinger Hallenturnier am 26.11.2016, bei dem die regionalen E1-Junioren (U 11 – Jhg 2006) ihr Bestes gaben. Der TSV Murnau kam mit zwei Teams, wobei das Team grün eine Mischung aus den E1/E2 – Junioren stellte. Mit Team weiß traten die mutigen E3-Junioren (Jhg 2007) an, die sich mit den Jahrgangsälteren messen wollten. 

Während sich Murnau grün mit klaren Siegen gegen die SV Eurasburg/Beuerberg (5:0),TSV Farchant (4:0) und einer knappen Niederlage gegen den SC Huglfing (1:2) mit einem Torverhältnis von 11:3 letztlich souverän für die Finalrunde qualifizierten, mussten die jungen Wilden etwas mehr investieren.

Die Spätstarter der E3 kassierten gleich im ersten Spiel klare Niederlage gegen den späteren Finalisten TSV Peißenberg (1:4), konnten sich aber mit einem 1:1 gegen den SV Ohlstadt und 3:0 Sieg gegen den SV Söchering kontinuierlich steigern und ebenfalls als zweitplatzierter in die Endrunde einziehen.

Im Zwischenfinale musste Team Murnau weiß als erstes ran und hatte mit den Huglfingern eine große Herausforderung vor sich. Mit enorm starker kämpferischer und spielerischer Leistung konnten die jungen Wilden jedoch das hart umkämpfte Spiel mit 2:1 für sich entscheiden und zur großen Überraschung Aller ins Finale einziehen. 

Weniger erfolgreich lief für die grünen Drachen. Sie unterlagen in der Zwischenrunde gegen den starken TSV Peißenberg trotz relativ ausgeglichener Partie mit 1:3.

Was in der Final-Runde beide Murnauer Mannschaften boten, war an Spannung nicht zu überbieten. Im kleinen Finale um Platz drei trennte sich Murnau grün und Huglfing 1:1 unentschieden und ein 7-Meter-Schießen musste die Partie entscheiden. Das Glück war auf der Murnauer Seite und die Drachen konnten sich mit einem 5:4 Platz drei sichern.

Nachdem alle Platzierungsspiele absolviert waren, kam es zum Showdown zwischen den klaren Favoriten TSV Peißenberg und den mutigen Underdogs unserer E3.

Mit einer 2:0 Führung für den TSV Peißenberg bis drei Minuten vor Spielende schien die Sache zunächst sehr hoffnungslos für die aufopferungsvoll kämpfenden Jungdrachen. Doch die jungen Wilden ließen nicht locker und erkämpften sich den Anschlusstreffer gegen einen Gegner, die sich schon auf dem Siegerpodest sah. Die Murnauer ließen sich von den deutlich größeren Peißenbergern nichts gefallen, wehrten sich zunehmend und drückten nun auf den Ausgleich. Quasi mit der Schluss-Sirene gelang noch der glückliche Ausgleich. Jetzt ging es auch hier ins 7-Meter-Schießen. Während die jungen Murnauer alle drei Schüsse verwandeln konnten, scheiterte Peißenberg am starken Keeper der Jungdrachen. Die Sensation ist perfekt – Die jungen E3-Kicker holten sich glücklich aber aufgrund der tollen kämpferischen Leistung nicht unverdient den Turniersieg. Zudem haben sie im ersten Hallenturnier der Saison eine sehr wichtige Lektion gelernt: Wer kämpft und alles gibt, wird zum Schluss belohnt! Tolle Leistung von beiden Teams – Weiter so Jungs!!

Vorrundenabschluss und Sportabzeichen mit der E3

 

Nach einer tollen Vorrunde 2016 mit klaren Platz 1 und überragendem Torverhältnis von 76:14   in nur 7 Spielen, absolvierten die E3-Kicker im Herbst 2016 zum ersten Mal das Deutsche Sportabzeichen. Mit großer Begeisterung und äußerst motiviert meisterte die 12-Jungs starke Truppe nach einem umfangreichen Aufwärmprogramm folgende Disziplinen auf dem Trainingsgelände des Kemmelparks: 30m Sprint, 800m Lauf, Weitwurf/Schlagball 30g und Weitsprung.  Die fünfte und „gefürchtetste“ Disziplin war das 25m-Schwimmen auf Zeit. Hier konnten wir das Sportliche wir mit einem wunderschönen Badeausflug ins Garmischer Alpspitz-Wellenbad verbinden. Für die Jungs war es ein tolles Erlebnis, sich Mannschaftsintern zu messen um sich dadurch zu wirklich tollen Leistungen anzuspornen. Auch hatten die „Vollblut-Fußballer“ einen Einblick in andere Sportarten und konnten zugleich Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit trainieren. Wer von den Jungs Gold, Silber oder Bronze geholt hat, verraten wir bei unserer Jahresabschlussfeier, die übrigens ebenfalls sportlicher Natur sein wird... Wir werden gemeinsam mit den Eltern einen abendlichen Anstieg auf das Hörnle wagen.

Ein großes Dankeschön geht an unserer tolles Betreuungsteam Karen Rüttinger, Irene Schwabl, Martina Perfahl, Carsten Jahn und ganz besonders an Matthias Perfahl, der diese Aktion initiierte und für die Abnahme zuständig war.

U13:Vorrunde Hallenmeisterschaft

 

Souveräner Einzug in die nächste Runde

 

Das erste Hallenturnier der Saison war gleich die Vorrunde zur bayerischen Hallenmeisterschaft. Mitten in der laufenden Bezirksoberliga Saison reisten die Jungs, mit ihren drei Trainern nach Wolfratshausen. Gegen fünf weitere Mannschaft aus den Kreis Zugspitze mussten die Staffelseer ihr Können unter Beweis stellen.

 

Ohne ein Hallentraining stellten sich die Murnauer schnell wieder auf die Halle ein. Das schnelle Spiel bekam gleich der erste Gegner zu spüren. Mit 5:0 wurde der FC Mittenwald besiegt. Das Ergebnis zieht sich durch das Ganze Turnier. Der zweite Gegner, der SV Ohlstadt wurde ebenfalls mit 5:0 bezwungen. Als dritter Gegner warte der FC Oberau. Und wie die beiden ersten Partien auch schon, war das Ergebnis hier wieder das Gleiche. Die Ballsicherheit und die schnellen Kombinationen sorgten für gute Chancen und wenig Ballbesitzt der Gegner. Auch der TSV Königsdorf hatte da nichts dagegen zu setzten und wieder ein 5:0 Sieg. Erst die JFG Ostersee presste sehr aktiv gegen den Ball und ging sogar mit 1:0 Führung. Kurz darauf glichen die jungen Drachen aber wieder aus. Einige gute Chancen wurden leider nicht verwertet. So blieb es am Ende beim 1:1. Mit 23:1 Toren und 16 Punkten zog man als Erster in die nächste Runde ein.

Turniersieg für den Jahrgang 2010

Am Sonntag den 4 Dezember hat der BCF Wofrathshausen zum Nikolaus Turnier geladen. Die Jungs des  des TSV  Murnau, Jahrgang 2010 unter der Trainer Leitung von Neno Miletic, Stefan Bartl und Dennis Destek haben dieses mit einerstarken Leistung  für sich entschieden. Trotz des einen oder anderen krankheitsbedingten Ausfalls der kleinen Kickern, gelang es unserem Nachwuchs vier der fünf Spiele für sich zu gewinnen und eines mit einem Unentschieden zu beenden. Dank der mitgereisten Eltern die eine donnernde Fangemeinde bildeten, sowie dem engagierten Trainergespann Neno Miletic und Stefan Bartl am Rand des Spielfeldes marschierten unsere 8 mitgereisten Spieler mit überzeugender Leistung zum Sieg. 
Der Höhepunkt des erfolgreichen Tages war jedoch am Ende die Pokalübergabe durch den Nikolaus persönlich, was alle trotz großer Aufregung über den Sieg verstummen ließ. 

U13: Im Heimspiel ohne Punkte gegen den SC FFB

TSV Murnau – SC Fürstenfeldbruck 1:3

 

 

Zum vorletzten Heimspiel der Hinrunde war ein „alter“ Bekannte zu Gast an der Poschinger Allee, der SC Fürstenfeldbruck. In einigen Begegnungen standen sich die beiden Teams in der Vergangenheit schon gegenüber.

 

Murnau erwischte einen super Start in die Partie. Bereits in der ersten Minute gingen die Drachen, nach der Balleroberung im gegnerischen Strafraum, in Führung. David Köhler verwandelte sicher zum 1:0. Ein Großchance, in der 24. Minute, wurde leider von den Drachen zu leichtsinnig vergeben. Kurz vor der Halbzeit stellte der Schiedsrichter, nach einer Unsportlichkeit, einen Brucker Spieler vom Feld.

 

Nach der Pause kamen die Gäste besser ins Spiel. Nach einigen Wechseln taten sich die Drachen schwer an die gute erste Halbzeit an zu knüpfen. Ein Freistoß über das halbe Feld mit anschließenden Kopfball brachte den Ausgleich zum 1:1 in der 41. Minute. Bruck versuchte mit langen Bällen das Spiel zu machen. Einige Abstimmungsfehler brachte sogar die Führung für den SC. Murnau war bemüht den Rückstand noch aufzuholen. Viel gelang ihnen aber nicht. Kurz vor Schluss pfiff der Schiedsrichter auch noch Strafstoß gegen den TSV.  Ohne Chance für den Murnauer Torwart  wurde dieser dann sicher zum 1:3 Endstand verwandelt.

Spielbericht der C 2 vom TSV Murnau 27.11.16

 

 

TSV Murnau C 2 - SV Eurasburg/Beuerberg C 1 0 : 0 (0:0)

 

Nach der 1:6 Niederlage im Pokal gegen die SV vor einigen Wochen starteten die Drachen mit einer veränderten Taktik. Es galt den 54 Tore Sturm der Gäste auszuschalten. In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer ein rasantes schnelles Spiel von beiden Seiten. Murnau hatte technische Vorteile, der Gegner die Körperlichen. Einem Murnauer Treffer wurde, wegen Abseits, die Anerkennung verwehrt. Auch die zweite Hälfte bleib spannend bis zum Schluss. Diesmal hatte Murnau das Glück, dass dem Gegner ein Treffer wegen Abseits aberkannt wurde.

 

Ein Kompliment an die Murnauer Defensivleistung, die keinen Treffer zuließ. Die Punkteteilung entsprach dem Spiel.

E-Jugend:Zwei Mal Podest mit Sensationssieg für den TSV !!

Heiß und unglaublich spannend ging es her im Huglfinger Hallenturnier am 26.11.2016, bei dem die regionalen E1-Junioren (U 11 – Jhg 2006) ihr Bestes gaben. Der TSV Murnau kam mit zwei Teams, wobei das Team grün eine Mischung aus den E1/E2 – Junioren stellte. Mit Team weiß traten die mutigen E3-Junioren (Jhg 2007) an, die sich mit den Jahrgangsälteren messen wollten. 

Während sich Murnau grün mit klaren Siegen gegen die SV Eurasburg/Beuerberg (5:0),TSV Farchant (4:0) und einer knappen Niederlage gegen den SC Huglfing (1:2) mit einem Torverhältnis von 11:3 letztlich souverän für die Finalrunde qualifizierten, mussten die jungen Wilden etwas mehr investieren.

Die Spätstarter der E3 kassierten gleich im ersten Spiel klare Niederlage gegen den späteren Finalisten TSV Peißenberg (1:4), konnten sich aber mit einem 1:1 gegen den SV Ohlstadt und 3:0 Sieg gegen den SV Söchering kontinuierlich steigern und ebenfalls als zweitplatzierter in die Endrunde einziehen.

Im Zwischenfinale musste Team Murnau weiß als erstes ran und hatte mit den Huglfingern eine große Herausforderung vor sich. Mit enorm starker kämpferischer und spielerischer Leistung konnten die jungen Wilden jedoch das hart umkämpfte Spiel mit 2:1 für sich entscheiden und zur großen Überraschung Aller ins Finale einziehen. 

Weniger erfolgreich lief für die grünen Drachen. Sie unterlagen in der Zwischenrunde gegen den starken TSV Peißenberg trotz relativ ausgeglichener Partie mit 1:3.

Was in der Final-Runde beide Murnauer Mannschaften boten, war an Spannung nicht zu überbieten. Im kleinen Finale um Platz drei trennte sich Murnau grün und Huglfing 1:1 unentschieden und ein 7-Meter-Schießen musste die Partie entscheiden. Das Glück war auf der Murnauer Seite und die Drachen konnten sich mit einem 5:4 Platz drei sichern.

Nachdem alle Platzierungsspiele absolviert waren, kam es zum Showdown zwischen den klaren Favoriten TSV Peißenberg und den mutigen Underdogs unserer E3.

Mit einer 2:0 Führung für den TSV Peißenberg bis drei Minuten vor Spielende schien die Sache zunächst sehr hoffnungslos für die aufopferungsvoll kämpfenden Jungdrachen. Doch die jungen Wilden ließen nicht locker und erkämpften sich den Anschlusstreffer gegen einen Gegner, die sich schon auf dem Siegerpodest sah. Die Murnauer ließen sich von den deutlich größeren Peißenbergern nichts gefallen, wehrten sich zunehmend und drückten nun auf den Ausgleich. Quasi mit der Schluss-Sirene gelang noch der glückliche Ausgleich. Jetzt ging es auch hier ins 7-Meter-Schießen. Während die jungen Murnauer alle drei Schüsse verwandeln konnten, scheiterte Peißenberg am starken Keeper der Jungdrachen. Die Sensation ist perfekt – Die jungen E3-Kicker holten sich glücklich aber aufgrund der tollen kämpferischen Leistung nicht unverdient den Turniersieg. Zudem haben sie im ersten Hallenturnier der Saison eine sehr wichtige Lektion gelernt: Wer kämpft und alles gibt, wird zum Schluss belohnt! Tolle Leistung von beiden Teams – Weiter so Jungs!!

Vorrundenabschluss und Sportabzeichen mit der E3

 

Nach einer tollen Vorrunde 2016 mit klaren Platz 1 und überragendem Torverhältnis von 76:14   in nur 7 Spielen, absolvierten die E3-Kicker im Herbst 2016 zum ersten Mal das Deutsche Sportabzeichen. Mit großer Begeisterung und äußerst motiviert meisterte die 12-Jungs starke Truppe nach einem umfangreichen Aufwärmprogramm folgende Disziplinen auf dem Trainingsgelände des Kemmelparks: 30m Sprint, 800m Lauf, Weitwurf/Schlagball 30g und Weitsprung.  Die fünfte und „gefürchtetste“ Disziplin war das 25m-Schwimmen auf Zeit. Hier konnten wir das Sportliche wir mit einem wunderschönen Badeausflug ins Garmischer Alpspitz-Wellenbad verbinden. Für die Jungs war es ein tolles Erlebnis, sich Mannschaftsintern zu messen um sich dadurch zu wirklich tollen Leistungen anzuspornen. Auch hatten die „Vollblut-Fußballer“ einen Einblick in andere Sportarten und konnten zugleich Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit trainieren. Wer von den Jungs Gold, Silber oder Bronze geholt hat, verraten wir bei unserer Jahresabschlussfeier, die übrigens ebenfalls sportlicher Natur sein wird... Wir werden gemeinsam mit den Eltern einen abendlichen Anstieg auf das Hörnle wagen.

Ein großes Dankeschön geht an unserer tolles Betreuungsteam Karen Rüttinger, Irene Schwabl, Martina Perfahl, Carsten Jahn und ganz besonders an Matthias Perfahl, der diese Aktion initiierte und für die Abnahme zuständig war.

U13:Vorrunde Hallenmeisterschaft

 

Souveräner Einzug in die nächste Runde

 

Das erste Hallenturnier der Saison war gleich die Vorrunde zur bayerischen Hallenmeisterschaft. Mitten in der laufenden Bezirksoberliga Saison reisten die Jungs, mit ihren drei Trainern nach Wolfratshausen. Gegen fünf weitere Mannschaft aus den Kreis Zugspitze mussten die Staffelseer ihr Können unter Beweis stellen.

 

Ohne ein Hallentraining stellten sich die Murnauer schnell wieder auf die Halle ein. Das schnelle Spiel bekam gleich der erste Gegner zu spüren. Mit 5:0 wurde der FC Mittenwald besiegt. Das Ergebnis zieht sich durch das Ganze Turnier. Der zweite Gegner, der SV Ohlstadt wurde ebenfalls mit 5:0 bezwungen. Als dritter Gegner warte der FC Oberau. Und wie die beiden ersten Partien auch schon, war das Ergebnis hier wieder das Gleiche. Die Ballsicherheit und die schnellen Kombinationen sorgten für gute Chancen und wenig Ballbesitzt der Gegner. Auch der TSV Königsdorf hatte da nichts dagegen zu setzten und wieder ein 5:0 Sieg. Erst die JFG Ostersee presste sehr aktiv gegen den Ball und ging sogar mit 1:0 Führung. Kurz darauf glichen die jungen Drachen aber wieder aus. Einige gute Chancen wurden leider nicht verwertet. So blieb es am Ende beim 1:1. Mit 23:1 Toren und 16 Punkten zog man als Erster in die nächste Runde ein.

U 13: SV Planegg / Krailling – TSV Murnau 5:0

Nichts zu holen beim SV Planegg-Krailling

 

Nach Planegg ging die Fahrt zum letzten Auswärtsspiel der Hinrunde in der Bezirksoberliga. Nach dem Hallenturnier am Vortag, mussten sich die Jungs wieder die Stollenschuhe anziehen, um auf den Kunstrasen in Planegg zu spielen.

 

Der Gastgeber gab von Anfang an mächtig Gas und lies uns nicht viel Platz zum Spielaufbau. Viele Fehlpässe führten zu großen Druck in der Hintermannschaft der Drachen. Nach nur 12 Minuten lag man bereits mit 2:0 zurück. Nach dem Rückstand gelang den Murnauern dann zwar ein wenig mehr. An den körperlich sehr robusten Planeggern war aber dann immer wieder Endstation. Vor der Pause fiel dann noch das dritte Tor.

 

Nach der Pause ein unverändertes Bild. Die jungen Staffelseer standen immer einen Schritt zu weit von Gegner weg. Der wiederum die Räume geschickt nutzte und gefährlich vorm Tor auftauchte. Zwei weitere Tore im zweiten Spielabschnitt, eines davon als Elfmeter führten zum Endstand von 5:0. Nächste Woche geht es dann zu Hause weiter gegen den SC Fürstenfeldbruck. Kopf hoch

FT Starnberg C 1 - TSV Murnau C 2 1 : 3

 

FT Starnberg C 1 - TSV Murnau C 2 1 : 3 (0:2)

 

Nach zwei Niederlagen wieder ein Erfolgserlebnis für die Murnauer C 2. Nach leichter Überlegenheit konnte Durim Gjocaj in der 29. Minute die Führung erzielen. Kurz vor der Pause folgte durch einen direkt verwandelten Freistoß von Finn Geiger das 2:0. Trotz aller Warnungen in der Pause bestimmten die Starnberger nach der Pause das Spiel. Bereits in der 40. Minute gelang ihnen der Anschlusstreffer. In der 52. Minute wurde Murnau ein berechtigter Foulelfmeter zugesprochen. Diesen verwandelte Finn Geiger. Im Anschluss ließen die Murnauer nichts mehr anbrennen und fuhren mit einem Sieg im Gepäck nach Hause.

 

 

 

Damen 2: Tabellenspitze zur Winterpause

 

 

Nachdem sich Fischbachau aus der Liga abgemeldet hat, konnten sich die Murnauer Damen die Herbstmeisterschaft sichern.

 

Mit einem Remis verabschiedeten sich die Damen II des TSV Murnau in die Winterpause. Gegen den TSV Königsdorf war leider wieder nur ein Punkt zu holen. Anfangs war das Spiel von beiden Seiten etwas unkoordiniert. Die Murnauerinnen ließen sich von der hektischen Spielweise der Königsdorfer anstecken und taten sich schwer. Viele Fehlpässe und Unstimmigkeiten im Team des TSV brachten die Gäste immer wieder ins Spiel zurück. Die Königsdorferinnen zeigten mehr Kampfbereitschaft und wurden dafür auch belohnt. Kurz nach der Pause gerieten die Murnauer durch einen Distanzschuss von Anna Rest (46.) in Rückstand. Nach dem Gegentor fanden die Murnauerinnen aber besser ins Spiel und konnten in der 63. Spielminute durch Franzi Fischer ausgleichen. Somit dürfen die Damen des TSV an der Tabellenspitze überwintern.

 

 

C2: TSV Murnau C 2 - SG Benediktbeuern C 1 0 : 2 (0:1)

85 Prozent Ballbesitz für die Drachen – kein Tor

 

Über 70 Minuten stand die SG Benediktbeuern mit 6 Mann in der Verteidigung. Die jungen Drachen versuchten alles um dieses Abwehrbollwerk zu überwinden. Der Gegner versuchte erst gar nicht mitzuspielen und schlug lange Bälle auf ihren Stürmer. Dies reichte zu je einem Konter pro Halbzeit um zwei Tore zu erzielen. Murnau konnte nur zwei Torchancen verbuchen.